Freitag, 7. August 2009
Ben Hur Live
Ben Hur? Das ist doch Film mit dem grandiosen Wagenrennen? Genau. Und Ben Hur Live ist die Show dazu.

Ben Hur Live ist eine Show, die demnächst in London Weltpremiere feiert. Momentan wird die Show in Düsseldorf erprobt und entwickelt. Durch einen glücklichen Zufall habe ich heute die Gelegenheit bekommen, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und die erste Hälfte der Show im dreiviertel fertigen Zustand zu sehen. Dreiviertel fertig bedeutet, dass die Akteure keine Kostüme trugen und die Ausstattung noch nicht komplett verkleidet, einige Pferde wurden durch Fahrräder ersetzt.

Ich war ziemlich beeindruckt von dem, was da aufgefahren wurde. Der Plan ist, dass die komplette Show, inklusive Sandboden und allem, weltweit auf Tour geht und quasi alle zwei Jahre wieder kommt. Gespielt wird in großen Hallen, bei uns im Pott in Gelsenkirchen auf Schalke. Die "Bühne" ist der Innenraum und drum herum sitzen die 21.000 Zuschauer. So viele waren heute nicht dabei, aber die ISS-Arena ist auch nur die erste Übungshalle. Als nächstes wird das Umziehen geübt und in Oberhausen weiter geprobt.

Die Schauspieler kommen hauptsächlich aus Tschechien und Ungarn, Ben Hur aus dem Ruhrpott. Das Sprachenproblem wurde elegant gelöst, die Juden sprechen Aramäisch und die Römer Latein. Damit der Zuschauer die Geschichte versteht, gibt es einen Erzähler, für Deutschland ist das Ben Becker. Auf der Bühne, die eigentlich eine Spezialsand-Arena ist, sind ständig dutzende Menschen zu sehen, was es manchmal schwer macht, die Hauptpersonen zu entdecken.

Die Bühnenelemente sind vier Häuser, die aus Rohrgestellen auf Rollen bestehen und in der Arena herum geschoben werden um für verschiedene Szenen als Deko zu dienen. Römische Kohorten marschieren ein, Pferde reiten durch die Menge, das ganze Programm. Dann werden die obersten Stockwerke der Häuser nach oben gezogen und die zweite Etage in die erste versenkt und alle vier bestelle längst aneinander gestellt bilden den Anlegekai für zwei Galeeren. Diese Galeeren bestehen ebenfalls auf eine Gitterrohrkonstruktion auf Rollen, so dass die schiebenden Rudersklaven die ganze Zeit über zu sehen sind. Als nächtes folgt dann eine Seeschlacht gegen Piraten. Die Piraten fahren eine Art Gelände-Go-Carts. während der Seeschlacht soll der Innenraum mit Nebel gefüllt werden, wer von unten blau beleuchtet wird und so das Wasser darstellt. Das hat heute leider nicht richtig funktioniert. Die Galere von Ben Hur wird dann in Teile geteilt, das Schiff sinkt . Mit der Rettung von Ben hur endet dann der erste Teil. Das bedeutet, das Wagenrennen kommt erst im zweiten Teil und ich bekam es heute nicht zu sehen. Vier Quadriga werden sich ein Rennen liefern. Nach dem was ich heute gesehen habe, wird das sicherlich sehr beeindruckend werden.

Fotos habe ich leider nicht, aber ich bemühe mich, welche zu bekommen.

P.S. Dieser Beitrag wurde wieder bei Posterous geschrieben.

... comment